Meldung vom: 10.04.2020
Durch die warme Karwoche, mit Höchsttemperaturen von bis zu 20 Grad, ist auch die Entwicklung der Gespinstmotte zügig voran gegangen. Die Kontrolle am Karfreitag zeigte, dass die Raupen beginnen, ihre Gelege zu verlassen.
Ein Zweig mit zwei Gelegen, hatte an einem Gelege ein Schlupfloch. Durch dieses haben die Raupen begonnen, das Gelege zu verlassen, und sind auf die nächste Blüte gewandert. Sie sind auf den Rosettenblättern zu erkennen. Das andere Gelege war noch komplett geschlossen. Die Raupen waren etwa 0,6 mm lang.
Das Öffnen der Gelege zeigte in beiden Gelegen noch Raupen. Im geschlossenen Gelege sind die meisten Raupen beim Öffnen leider abgefallen. Daher sind nur wenig zu sehen.

Ein Gelege, an einem Baum der in der noch im Stadium der grünen Knospe war, war noch geschlossen.

An Bäumen im Stadium der Roten Knospe würde eine Behandlung ab morgen bereits zur Reduzierung des Befalls beitragen. Kontrollieren sie ihren Bestand mit einer Lupe. Sollte das Wetter nach Ostern warm und trocken bleiben, ist dies der bessere Zeitpunkt, da noch mehr Gelege verlassen sind.

 

Januar 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            


Wie bewirtschaften Sie Ihre Streuobstwiesen
Mit biologischem und chemischem Pflanzenschutz
56,8 %
Mit biologischem Pflanzenschutz
18,9 %
Ohne jeglichen Pflanzenschutz
24,3 %
407 Teilnehmer
Alte Umfragen ansehen