Meldung vom: 12.12.2021
Wer jetzt einen Bericht über Personen aus dem Adelsgeschlecht erwartet hat, den muss ich leider enttäuschen. Es dreht sich hier um alte Streuobstsorten.

Alte Obstsorten werden immer wieder nachgefragt, doch leider sind sie bei vielen Baumschulen nicht im Sortiment. Daher bietet der OGV-Dettingen die Möglichkeit an, Bäume von Reisern heimischer alter Obstsorten Schulen zu lassen. Diese Möglichkeit steht allen offen, Sie müssen kein Vereinsmitglied sein, oder in Dettingen wohnen.
In der Überschrift wurde auf die Apfelsorten „König Friedrich“ und „Herzog“ verwiesen. Das sind zwei Apfelsorten, welche weniger bekannt sind, aber doch ihre Qualitäten haben. Beide blühen recht spät, und sind robust.
Der König Friedrich zeichnet sich durch seinen hervorragenden Geschmack und Größe aus. Leider ist er nur bis Januar haltbar. Der Herzog zeichnet sich vor allem durch seine lange Lagerfähigkeit aus, und wurde früher noch zur Heuernte verzehrt. Er durfte in keinem Most fehlen.
Dies sind nur 2 Sorten die wir in jedem Fall anbieten können. Auch die „Ermstäler Knorpelkirsche“ wurde bei unserer diesjährigen Pflanzaktion nachgefragt, und ist auch in unserem Sortenprogramm. Auf unsere Liste konnte man sich bereits bei der Pflanzaktion eintragen.
Der Ablauf unserer Aktion sieht terminlich so aus. Sie melden sich bis spätestens Weihnachten bei Roland Heinkel, Telefon 07123 87577. Teilen den Sortennamen mit, und wie viele Bäume Sie pflanzen wollen. Falls sie selbst Reiser haben, wäre dies optimal. Wenn nicht, werden wir uns bemühen Reiser zu suchen und zu schneiden. Falls wir diese finden, erhalten sie im nächsten Herbst einen Baum mit Kopfveredelung. Können wir keine Reiser finden, teilen wir dies bis Ende Januar mit. Die Stammhöhe wird dem Schnittprogramm des Landes BaWü entsprechen.
Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen. Für Pflanzungen auf Dettinger Gemarkung gibt es von der Gemeinde einen Zuschuss.

 

Oktober 2022
So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          


Wie bewirtschaften Sie Ihre Streuobstwiesen
Mit biologischem und chemischem Pflanzenschutz
51,1 %
Mit biologischem Pflanzenschutz
16,2 %
Ohne jeglichen Pflanzenschutz
32,7 %
618 Teilnehmer
Alte Umfragen ansehen